Qualität

Franchini Acciai bietet eine breite Palette von Schmiedestücken mit hoher Qualität und innovativen Lösungen mit hohem technologischem Gehalt. Das Unternehmen setzt seit 1992 ein Qualitätssicherungssystem gemäß der Norm ISO 9001:2008 (DNV-GL) um. Seit 2011 ist das Unternehmen auch  gemäß ASME Abschn. III NCA 3800 (material organization) zertifiziert.

Laborprüfungen und Inspektionen

Um ein hohes Maß an Qualität zu gewährleisten, führen hochqualifizierte Mitarbeiter zerstör- und zerstörungsfreie Prüfungen mit Hilfe von modernsten Geräten durch.

ZERSTÖRENDE PRÜFUNGEN

Die Zerstörprüfungen werden im betriebsinternen Labor ausgeführt. Dort sind mechanische Prüfungen und metallographische Untersuchungen sowie chemische Analysen möglich. Spezielle Prüfungen werden in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Seamthesissrl durchgeführt, bei dem Franchini Acciai Anteilseigner ist.

ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNGEN

  • Sichtkontrollen;

  • Maßkontrollen;

  • UT/Ultraschall-Prüfungen (manuell und automatisch);

  • MT/Prüfung mit magnetischen Partikeln;

  • PT/Test mit eindringenden Flüssigkeiten.

Warmrundlaufprüfung

Das Unternehmen Franchini Acciai gehörte zu den ersten Unternehmen, die vor 15 Jahren technologisch fortschrittliche Maschinen für die Durchführung von Warmrundlaufprüfungen an Rotoren für die Installation in Dampf- oder Gasturbinen anschafften.

Der Test sieht die Überprüfung des Rundlaufs bei Betriebstemperatur vor. Während der Prüfung erfolgen eine computergestützte Temperatursteuerung und Maßregistrierung.

Mit den 2 Warmrundlaufprüfmaschinen kann das Unternehmen Franchini Acciai Rotoren bis zu einem Gewicht von 40 t testen.

Derzeit wird eine neue Maschine für Rotoren mit bis zu 80 t entwickelt.